BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild

adressicon Am Werk 8, 01979 Lauchhammer        telefonicon  03574 4676 2256        faxicon  03574 4676 2311       mailicon 

 
03574 / 46762256
Link verschicken   Drucken
 

Zukunftsorte gesucht - Aufruf zur Teilnahme am 11. Landeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“

03. 03. 2020

Brandenburgs Agrarminister Axel Vogel hat gestern mit Jens Graf, Geschäftsführer des Städte- und Gemeindebunds, zur Teilnahme am 11. Landeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ aufgerufen.

 

In allen Landkreisen werden in den kommenden Monaten regionale Wettbewerbe durchgeführt. Ende 2020 sollen die Kreissieger gekürt werden, die sich dann einer Jury im Landesvergleich stellen werden, der im kommenden Jahr stattfindet. Die Landessieger vertreten Brandenburg 2022 im Bundeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“.

 

„Das Ehrenamt ist gerade auf dem Land zu Hause. Die Bereitschaft, sich freiwillig zu engagieren, ist in den ländlichen Gegenden in vielen Fällen höher als in der Stadt. Identifikation mit der Gemeinschaft, Stolz auf die Heimat und Engagement für die eigene Entwicklung - das sind wesentliche Anliegen, um die es in diesen Wettbewerben geht“, unterstreicht Minister Vogel in seinem Grußwort.

 

Die bisherigen Teilnehmer - bislang haben sich mehr als 1.400 Dörfer in Brandenburg aktiv eingebracht - bezeugen, dass die Menschen in unseren Dörfern an der Gestaltung ihrer Heimat interessiert sind und sich mit hohem Engagement dafür einsetzen.

 

Axel Vogel dankte allen, „die mit Initiativen und Ideen den Wettbewerb unterstützt haben und sich weiter engagieren, die in vielfältiger Hinsicht Verantwortung tragen. Sie leisten einen Beitrag für die Zukunft unseres Landes. Auch wenn das manchmal ein scheinbar kleiner Beitrag ist, ist er doch von größter Bedeutung. Die Dörfer, die an den Wettbewerben teilnehmen, sind tatsächlich die aktivsten, und die Orte, die es verdienen das Prädikat „Zukunftsorte“ zu tragen.“

 

Auch im Vergleich mit deutschlandweiten Aktivitäten brauchen sich die brandenburgischen Dörfer nicht zu verstecken: Gerade wurden am 24. Januar im Rahmen der Grünen Woche in Berlin die Dörfer Dissen und Garlitz mit einer Gold- beziehungsweise Silbermedaille ausgezeichnet.

 

Der Dorfwettbewerb mobilisiert die Generationen und Gruppen im Dorf, gibt ihnen Raum und fördert über den Zeitraum des Wettbewerbs hinweg das Miteinander. Er honoriert das Engagement von Bürgerinnen und Bürger und vernetzt die Dörfer innerhalb der Kommune wie auch die Teilnehmer untereinander. Er macht über Gemeindegrenzen hinweg deutlich, dass es sich lohnt, die natürlichen Ressourcen zu schützen, sich um eine nachhaltige Energieversorgung zu sorgen und eine Reduzierung des Flächenverbrauchs in den Dörfern anzustreben.

 

Der Wettbewerb steht für die Aktivierung und Motivierung der Menschen auf dem Lande, für Bürgerengagement im Dorf, für  Lebensqualität durch Verknüpfung von Historischem und Neuem, für ein Leben mit und in der Natur, für neue Ideen und Lösungsansätze für die Zukunft und auch als Motor, um andere mitzuziehen, und Imagegewinn von Brandenburgs ländlichen Regionen.

 

Die Zukunftsfähigkeit der Dörfer ist vor allem dann gesichert, wenn

 

  • die Menschen hier Arbeit und Einkommen haben,

  • alle Altersgruppen gleichermaßen gern im Ort leben und eine ortsnahe Versorgung mit den Gütern des täglichen Bedarfs und mit Dienstleistungen gesichert ist – auch durch mobile Angebote oder durch freiwillige Hilfe untereinander,

  • die Freizeitgestaltung für Junge und Alte vorhanden und ein vielfältiges und breites Angebot gegeben ist oder initiiert wird – auch in Kooperation mit den umliegenden Dörfern,

  • das Engagement fürs Dorf auf den ersten Blick sichtbar durch eine angepasste bauliche Gestaltung und Innenentwicklung und durch eine standortgerechte Grüngestaltung ist, die auch Lebensräume für Insekten und Vögel bietet.

Termine

Bis Oktober 2020 werden Wettbewerbe in den Landkreisen und kreisfreien Städten durchgeführt. 

Bis zum 31. März 2021 müssen die formgebundenen Bewerbungsunterlagen zum Landeswettbewerb eingereicht werden

Im Juni/Juli 2021 werden die Vor-Ort-Besichtigungen der am Landeswettbewerb teilnehmenden Dörfer durch die Bewertungskommission des Landes stattfinden.

Im Oktober 2021 werden die Landessieger in Dissen, (Landkreis Spree-Neiße, Landessieger des Jahres 2018) ausgezeichnet.

Die Landessieger werden für den Wettbewerb auf Bundesebene delegiert, der 2022 stattfindet.

Es werden drei Preisgelder vergeben: Der Landessieger erhält eine Anerkennung in Höhe von 10.000 Euro, der Zweitplatzierte, 5.000 Euro, der Dritte 3.000 Euro. Für besondere Leistungen behält sich die Bewertungskommission die Vergabe von Sonderprämien vor.

 

Wettbewerbsaufruf und Teilnahmebedingungen
 

Landkreis OSL:

 

Aufruf zum Wettbewerb im Landkreis OSL 2020

Teilnahme-Formular (Anmeldung)

Bewertungsrichtlinien 2020

 

Kontakt:

Amt für Veterinärwesen, Lebensmittelüberwachung und Landwirtschaft (Bereich Landwirtschaft)

Außenstelle Calau

J.-Gottschalk-Str. 36

03205 Calau 

Telefon: 03541 870-5602

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Zukunftsorte gesucht - Aufruf zur Teilnahme am 11. Landeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“