BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild

adressicon Am Werk 8, 01979 Lauchhammer        telefonicon  03574 4676 2256        faxicon  03574 4676 2311       mailicon 

 
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Baustart am Ilse-Rundweg in Großräschen

08. 03. 2021

Noch stehen Bagger, wo einmal Radfahrer die Schönheit am Großräschener See erkunden können.

 

Der 420 Meter lange Weg „Ilse" soll zukünftig die See- mit der Hafenstraße verbinden. Der Weg mit Seeblick ergänzt das überregionale Radwegenetz und bildet eine barrierefreie Aufenthalts- und Flaniermeile.

 

An der Ilse-E-Bike Station mit Bank auf Höhe von „Haus Vier" informiert ein see-Würfel über die Entstehung des Großräschener Hafens.

 

Die Bagger des Schwarzheider Bauunternehmens Richard Schulz Tiefbau schachten ab der Hafenstraße bereits die Wegeführung aus. Der Weg wird asphaltiert, mit LED-Beleuchtung, Borden und Fahrradständern ausgerüstet. Auf der Höhe der Seesporthalle entstehen weitere Parkplätze. Das teilt die Stadt Großräschen mit. Die geplanten Baukosten betragen 320.000 Euro, davon sind 240.000 Euro Fördermittel aus dem Leader-Förderprogramm.

 

Damit entsteht ein außergewöhnlicher Panoramaweg als weiteres Teilstück des geplanten Radrundweges um den Großräschener See. Er mündet in den Radweg, der am zukünftigen Stadtstrand entlangführt.

 

Noch in diesem Jahr wird der Zweckverband Lausitzer Seenland Brandenburg den nächsten 2,8 Kilometer langen Abschnitt des Radweges am Südwestufer des Großräschener Sees, entlang des Aussichtspunktes Reppister Höhe bauen. Gleichzeitig soll dort der Aussichtspunkt neugestaltet werden.

 

Von red/rw - Lausitzer Rundschau

 

Bild zur Meldung: Los geht es mit dem Bau des Radrundweges.© Foto: Stadt Großräschen

Termine
 
 
 
eulogo Logo MLUK klein
logolk leaderlogo