BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild

adressicon Am Werk 8, 01979 Lauchhammer        telefonicon  03574 4676 2256        faxicon  03574 4676 2311       mailicon 

 
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Nationaler Preis – Bildung für nachhaltige Entwicklung

19. 11. 2021

Das UNESCO-Programm „Bildung für nachhaltige Entwicklung: die globalen Nachhaltigkeitsziele verwirklichen (BNE 2030)“ ist das globale Rahmenprogramm für die Umsetzung von Bildung für Nachhaltige Entwicklung im Zeitraum 2020-2030 (Decade of Action). Die UNESCO möchte mit dem BNE Programm dazu beitragen, die Agenda 2030 mit den fixierten 17 globalen Nachhaltigkeitszielen (Sustainable Development Goals – SDGs) zu erfüllen, um damit eine nachhaltigere und sozial gerechtere Welt zu schaffen. 

 

Ziele der BNE sind:

  • BNE fördert das Verständnis von Lernenden und der breiten Öffentlichkeit dafür, was die SDGs sind und wie diese Ziele mit unserem täglichen Leben zusammenhängen.

  • BNE wirft Fragen zu den Zusammenhängen und Zielkonflikten zwischen verschiedenen SDGs auf und bietet Lernenden mithilfe eines ganzheitlichen und transformativen Ansatzes die Möglichkeit, den erforderlichen Balanceakt zu meistern.

  • BNE motiviert zum Handeln für die Verwirklichung der SDGs.

 

 

Die Deutsche UNESCO-Kommission und das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) haben beschlossen, Institutionen auszuzeichnen, die sich aktiv für die Umsetzung von Bildung für nachhaltige Entwicklung einsetzen.

 

Ziel der Auszeichnung ist es, erfolgreiche BNE-Akteurinnen und Akteure sichtbar zu machen, sie zu unterstützen und zu stärken, um BNE mit diesen Institutionen in der Gesellschaft zu verbreiten. Mit BNE erwerben Teilnehmende und Lernende das Wissen und die praktischen Fähigkeiten, aktiv und verantwortungsvoll an der Gestaltung einer nachhaltigen Zukunft mitzuwirken. 

 

Es geht um das Abbilden einer vielfältigen Gemeinschaft von BNE-Akteurinnen und Akteuren in Kitas, Schulen, Bildungseinrichtungen, Unternehmen, Betrieben, Universitäten, Vereinen, Netzwerken oder Kommunen, egal, ob diese erst am Anfang ihrer Entwicklung stehen oder bereits langjährige Erfahrungen besitzen – das Engagement ist wichtig!

 

Es sollen mit den Angeboten, Aktionen, Maßnahmen, Projekten Menschen erreicht werden durch innovative Lehr- und Lernangebote, Inhalte und Ideen, die helfen können bei dem Schutz des Planeten und der nachhaltigen zukunftsfähigen Gestaltung der Gesellschaft.

Video-Tutorial zu BNE

Um besondere Ideen und Konzepte in der Praxis zu fördern, vergeben die Deutsche UNESCO-Kommission und das BMBF ab 2022 den mit insgesamt 100.000 € dotierten „Nationalen Preis – Bildung für nachhaltige Entwicklung“.

Preise werden vergeben an Lernorte, Institutionen, Bildungslandschaften, Multiplikatorinnen und Multiplikatoren und Einzelpersonen aller Altersgruppen, die besonders motivierende und authentische Lehr- und Lernumgebungen schaffen. Sie sollen mit ihrem Einsatz für nachhaltige Entwicklung als Vorbilder auftreten und Lernende inspirieren sowie sie mit transformativen und innovativen Konzepten und praktischen Modellen zum Handeln befähigen.

 

Interessierte Akteurinnen und Akteure können sich bis zum 30.11.2021 über einen Online-Bewerbungsbogen bewerben.
Jährlich werden in 3 Kategorien jeweils 3 Preisträger gewürdigt zuzüglich eines BNE-Newcomer-Preises.
Damit werden jährlich 10 Preise mit einem Preisgeld in Höhe von 10.000 € vergeben.

 

 

Die Kategorien sind:

  1. BNE-Lernorte

  2. BNE-Multiplikator:innen

  3. BNE-Bildungslandschaften

  4. BNE-Newcomer

 

Bewerbungsprozedere

Schritt 1

Registrierung der/des Bewerberin/-ers auf dem BNE-Akteursportal der Deutschen UNESCO-Kommission. Dort wird ein Profil angelegt, die Arbeit vorgestellt, Kontakte dargestellt, Termine geteilt mit den anderen Akteuren, die ebenso auf der BNE-Akteurskarte ausgewiesen sind. Jedes Profil wird geprüft und dann freigegeben.

Schritt 2

Nach der Registrierung im BNE-Akteursprofil kann über das individuelle Profil die Bewerbung um den BNE-Preis starten.

 

Kontakt und Beratung

Nadine Thunecke & Philip Schimpf
Deutsche UNESCO-Kommission 
Geschäftsstelle Bildung für nachhaltige Entwicklung

Martin-Luther-Allee 42
53175 Bonn
T +49 228 60497 215
E  

 

Bild zur Meldung: Quelle: Unesco

Termine
 
 
 
eulogo Logo MLUK klein
logolk leaderlogo