Bannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur Startseite

adressicon Am Werk 8, 01979 Lauchhammer        telefonicon  03574 4676 2256        faxicon  03574 4676 2311       mailicon 

 
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Mehr als 30 Millionen Euro für Feuerwehren im Land

14. 06. 2024

Für Investitionen in die Infrastruktur der Feuerwehren in Brandenburg werden über 30 Millionen Euro bereitgestellt. Von den Fördermitteln der Feuerwehrinfrastruktur-Richtlinie profitieren 62 Wehren quer durchs Land. 

 

Innenminister Michael Stübgen: „Investitionen in die Feuerwehren im Land sind das Fundament eines modernen Brandschutzes. Durch gut ausgestattete Wehren werden die Einsatzbedingungen verbessert und die Attraktivität des Ehrenamts im Brand- und Katastrophenschutz gesteigert. Denn nicht selten sind die Feuerwehren im Land auch Dreh- und Angelpunkt der örtlichen Gemeinschaft. Die Investitionen erhöhen somit nicht nur die Sicherheit der Menschen, sondern stärken auch die ländlichen Regionen. Ich danke allen Kameradinnen und Kameraden für ihren selbstlosen Einsatz zum Schutz der Menschen im Land.“

 

Bis 31. Dezember 2023 konnten Anträge für Baumaßnahmen über die Sonderaufsichtsbehörde zur Förderung aus der Feuerwehrinfrastruktur-Richtlinie für das Haushaltsjahr 2024 eingereicht werden. Von den 72 eingegangenen Anträgen wurden drei zurückgezogen, 62 konnten positiv beschieden werden. Dafür stellt das Land Brandenburg 30.370.000 Euro zur Verfügung.

 

In Oberspreewald-Lausitz erhalten die Wehren in Klettwitz (600.000 Euro), Mallenchen (360.000 Euro) und Peickwitz (394.000 Euro) insgesamt 1,354 Millionen Euro.

 

Dazu erklärt die Abgeordnete Ricarda Budke: „Ich freue mich sehr, dass für die Neubauten der Feuerwehrhäuser Landesmittel zur Verfügung stehen. Dies sind nicht nur wichtige Investitionen in die Sicherheit der Bürger*innen, sondern auch eine Stärkung der ländlichen Regionen, denn Feuerwehren tragen zum Zusammenhalt im ländlichen Raum bei. Sie leisten einen unverzichtbaren Beitrag in Notfällen und bei der Bewältigung von Katastrophen. Mit der Förderung will die Landesregierung sicherstellen, dass sie auch zukünftig gut gerüstet sind. Gerade in Zeiten zunehmender Extremwetterereignisse ist es wichtig, dass wir unsere Wehren gut ausstatten. Gutes Equipment, verlässliche Einsatzfahrzeuge, angemessene und moderne Gebäude sowie ein breites Weiterbildungsprogramm sind unerlässlich. Deshalb brauchen wir auch in Zukunft ein kommunales Investitionsprogramm, damit Kommunen den finanziellen Spielraum für die adäquate Ausstattung der Feuerwehren bekommen.“

 

Bild zur Meldung: Mehr als 30 Millionen Euro für Feuerwehren im Land

Termine
 
 
 
eulogo  
logolk  
Logo MLUK klein