adressicon Am Werk 8, 01979 Lauchhammer        telefonicon  03574 4676 2256        faxicon  03574 4676 2311       mailicon 

 
03574 / 46762256
Link verschicken   Drucken
 

Infrastrukturmaßnahme im touristischen Bereich des Campingplatzes Grünewalder Lauch

Antragsteller: Jens Bohge

Bewilligung am: 20.12.2017

Ort: Grünewalde

Gesamtkosten: 19.982,47 €

erhaltene Arbeitsplätze: 3

Projektlaufzeit: 2017 - 2018

Richtlinie: LEADER

 

Im Touristischen Bereich des Campingplatzes Grünewalder Lauch gibt es noch einige Verbesserungsvorstellungen um den seit fünf Jahren steigendem Gästeaufkommen gerecht zu werden. Die Zufahrt des Campingplatzes ist bereits seit vielen Jahren mit einer Breite von ca. 4 m durch die Stadt Lauchhammer asphaltiert worden. Diese Zufahrtsstraße wird genutzt für die An- und Abreisen. Da moderne Campingfahrzeuge eine Fahrzeugbreite von 2,30 m – 2,50 m haben ist es für unsere Gäste jedes Mal bei Gegenverkehr eine Fahrtechnische Herausforderung und stellt zudem ein erhöhtes Sicherheitsrisiko dar. Die Zu- und Abfahrtstraße wird außerdem auf Grund ihrer Asphaltierung auch gern durch die Kinder als Spiel- und Malstraße genutzt.

 

Um dem erhöhten Gästeaufkommen und den spielenden Kindern gerecht zu werden, haben wir geplant den geschotterten Nebenweg bis zur Parkplatzausfahrtsschranke zu asphaltieren. Daraus ergibt sich die Möglichkeit den Verkehrsfluss optimal in Form einer Einbahnstraßenregelung zu steuern. Diese optimale Verteilung der Verkehrsströme wäre mit einem geschotterten Weg, auf Grund der Lärm- und sehr hohen Staubbelästigung im Bereich der Camper für alle Gäste nicht zumutbar. Um die Barrierefreiheit im Objekt weiter optimieren zu können wird der direkt angrenzende Recyclinghof mit eingebunden, sodass auch zukünftig ältere und Gehbehinderte Menschen diesen Bereich gefahrfrei nutzen können. Wir erwarten langfristig eine höhere Gästezufriedenheit, verminderte Staubbelastung und wirtschaftlich weniger Aufwand für den Pflegebereich der Ausfahrt.