adressicon Am Werk 8, 01979 Lauchhammer        telefonicon  03574 4676 2256        faxicon  03574 4676 2311       mailicon 

 
03574 / 46762256
Link verschicken   Drucken
 

Rekonstruktion des Saales im Gutshaus "Zur guten Quelle" in Kleinkoschen

Antragsteller: Christa Heerenz

 

Bewilligung am: 03.06.2008

 

Ort: Kleinkoschen

 

Gesamtkosten: 25.319,55 €

 

Projektlaufzeit: 2008 - 2009

 

Richtlinie: C.1.2

 

Mit Erteilung des Schankrechtes schlug im Jahre 1856 die Geburtsstunde des Gutshauses „Zur Guten Quelle“ in Kleinkoschen. Seid über 150 Jahren befindet es sich im Besitz der Familie Heerenz und wird auch von dieser betrieben. Die Tradition hat hier eine ganz besondere Bedeutung.

Doch nach längerer Zeit ohne bauliche Maßnahmen waren zur Erhaltung der Bausubstanz des Saales der Gaststätte dringend Instandhaltungsarbeiten erforderlich. Zur Verbesserung des Schallschutzes und der Wärmedämmung mussten 8 einfachverglaste Holzfenster und 2 Türen des Saales erneuert werden. Im Jahr 2009 folgte dann die Erneuerung der Elektrik und Malerarbeiten im gesamten Saal.

Der gesamte Bereich im Lausitzer Seenland wird für eine touristische Nutzung ausgebaut. Für eine umfassende Betreuung zufriedener Touristen ist auch eine gastronomische Versorgung in angenehmer Atmosphäre von Vorteil. Dazu soll die Renovierung des Saales und das Angebot des Biergartens direkt am Radwanderweg beitragen. Zielsetzung ist, dem einzigen Saal dieser Größenordnung in der Umgebung wieder ein passendes Ambiente zu verschaffen und ihn den Einwohnern, Vereinen und Parteien, sowie den Urlaubern des Lausitzer Seenlandes wieder in neuem Glanze zur Verfügung zu stellen.

Gutshaus